• Beiertheimer Allee 15
  • Am Kongresszentrum
  • 76137 Karlsruhe
  • Tel.: 0721/356707

Wie wichtig sind gesunde Zähne für die Allgemeingesundheit?

Nur mit gesunden Zähnen kann man richtig essen. Studien haben gezeigt, dass Menschen die nicht richtig kauen können, eine geringere Lebenserwartung haben.

Kann eine Zahnfleischentzündung krank machen?

Neue Untersuchungen belegen, dass eine tiefe Zahnfleischentzündung (Parodontitis) die Durchblutung des Herzmuskels beeinträchtigt. Dadurch wird langfristig das Risiko für einen Herzinfarkt erhöht. Mit einer systematische Zahnfleischbehandlung kann aber die Durchblutungsfunktion wieder verbessert werden.

Werden noch andere Krankheiten durch die Zähne beeinflusst?

Ja, bei der Zuckerkrankheit (Diabetes) erschwert eine Zahnfleischentzündung das Einstellen des Blutzuckers auf normale Werte.

Wie steigern gesunde Zähne unser Wohlbefinden?

Wenn man den Mund öffnet und weiß, dass man gepflegte Zähne zeigen kann und keinen Mundgeruch hat, fühlt man sich sicher. Auch das Essen schmeckt mit gesunden und festen Zähnen besser.

Apropos genussvollem Essen? Ist da auch Zucker erlaubt?

Zucker gehört zu einer ausgewogenen Ernährung. Das menschliche Gehirn kann ohne Zucker gar nicht arbeiten und baut im Notfall sogar Muskelgewebe ab, um körpereigenen Zucker aufzubauen.

Ist Zucker aber nicht schädlich für die Zähne?

Zucker greift die Zähne von sich aus nicht an. Nur wenn Bakterienbeläge auf den Zähnen den Zucker zu Säure abbauen, entsteht Karies. Deshalb ist es notwendig, spätestens 20 Minuten nach dem Essen die Zähne mit einer fluorhaltigen Zahnpasta zu reinigen.

Was ist Zahnstein?

Wenn Bakterienbeläge länger als 24 Stunden auf der Zahnoberfläche verbleiben, lagern sich Kalksalze aus dem Speichel ein. Dadurch verkalken die zuerst weichen Bakterienbeläge zu hartem Zahnstein. Der Zahnstein hat eine raue Oberfläche. Selbst bei gründlichem Zähnebürsten können die Zähne nicht mehr bakterienfrei, d.h. wirklich sauber gehalten werden und das Risiko für eine Zahnfleischentzündung ist erhöht.

Wie verhindert man Zahnstein?

Wenn die Bakterien- beläge mindestens zweimal täglich komplett entfernt werden, kann die Bildung von Zahnstein stark reduziert werden. Es gibt aber immer Stellen, insbesondere auch unter dem Zahnfleisch, wo sich trotzdem Kalkablagerungen bilden. Deshalb ist es notwendig, dass mehrmals im Jahr durch eine professionelle Zahnreini- gung beim Zahnarzt die Zähne vollständig gereinigt und poliert werden. Dadurch werden die Zähne wieder ganz glatt und es bleiben weniger Bakterien haften. Die professionelle Zahn- reinigung reduziert auch die Bakterien, die Mundgeruch erzeugen und verbessert das optische Erscheinungsbild der Zähne. So wird insgesamt das Wohlbefinden der Patientin oder des Patienten gesteigert.